Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

(Für die Kurse der MET-Consulting)


Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer!

Durch die Anmeldung zu einem Angebot per Online-Anmeldung über die Website, per E-Mail oder per Telefon schließen Sie einen Vertrag mit MET-Consulting ab und erklären sich mit den AGB einverstanden.

1. Anmeldung

a. Sie können sich über die Website (www.met-consulting.at), per E-Mail oder Telefon für einen Kurs anmelden. Die Anmeldung muss für jeden Kurs neu
erfolgen, auch wenn Kurse wiederholt besucht werden. Die Buchung ist in jedem Fall ein verbindlicher Vertragsabschluss und verpflichtet die buchende Person (im Folgenden „TeilnehmerInnen“) zur Zahlung der im Rahmen der Buchung ersichlichen Kosten.
b. Berechtigt zur Anmeldung sind Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahrs und bei Minderjährigen deren gesetzliche VertreterInnen. Bei Anmeldung eines Minderjährigen durch den gesetzlichen Vertreter/die gesetzliche Vertreterin haftet dieser/diese für die Bezahlung des Kursbeitrages.
c. Für eine Anmeldung besteht die Verpflichtung, folgende Daten korrekt anzugeben: Vor- und Zuname, Wohnort, E-Mail Adresse, Telefonnummer sowie Klasse und Schulort. Allfällige Änderungen dieser Daten sind umgehend schriftlich an MET-Consulting zu melden. Im Falle der Anmeldung eines Minderjährigen durch den gesetzlichen Vertreter/die gesetzliche Vertreterin sind zusätzlich folgende Daten korrekt anzugeben: E-Mail-Adresse und Telefonnummer des gesetzlichen Vertreters/der gesetzlichen Vertreterin.
d. Die verfügbaren Plätze in den Talentförderangeboten werden nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.
e. Die Anmeldung muss spätestens zum festgelegten Anmeldeschluss (i.d.R. 1-2 Wochen vor Kursbeginn) erfolgen.
f. MET-Consulting behält sich vor, TeilnehmerInnen von Talentförderangeboten auszuschließen, welche die Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllen.

2. Kostenbeitrag

a. Die Höhe des Kursbeitrages wird im jeweiligen WUMI Kursblatt sowie auf der Website von MET- Consulting ausgewiesen. Der Kursbeitrag enthält 20% MwSt. Bei den Talentförderangeboten in Kooperation mit der NÖ Talenteschmiede sind die Kurse über die NÖ Talenteschmiede zu buchen und es gelten die AGB der NÖ KREATIV GmbH zur Buchung der jeweiligen Angebote. Die Materialkosten für die Talentförderangebote werden bar in der 1. Kursstunde eingehoben.
b. Die Bezahlung kann nur mittels Banküberweisung getätigt werden. Ein entsprechendes Schreiben wird per E-Mail an die TeilnehmerInnen nach dem offiziellen Anmeldeschluss des jeweiligen Kursangebots geschickt. Der Kursbeitrag ist bis zu der im Schreiben angeführten Frist auf das Konto von MET-Consulting einzuzahlen.
c. Bei Zahlungsrückstanden erfolgen eine Zahlungserinnerung und anschließend eine Mahnung zur Zahlungsaufforderung der Rückstände an MET- Consulting. Für die Mahnung werden Mahnspesen in der Höhe von EUR 7,- in Rechnung gestellt.
e. Bei Absage eines Kursangebots wird der Kursbeitrag in voller Höhe von MET- Consulting auf jenes Bankkonto rückerstattet, von welchem die Bezahlung des Kursbeitrages durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin erfolgte.

3. Kursbedingungen

a. Eine Einheit ("Stunde") eines WUMI Kurses dauert 50 Minuten. Eine Einheit („Stunde“) des Talentförderangebots in Kooperation mit der NÖ Talenteschmiede dauert 45 Minuten.
b. Durch Verhinderung der ReferentInnen entfallene Einheiten werden nach Möglichkeit an einem zusätzlichen Termin ohne zusätzliche Gebühr nachgeholt.
c. MET-Consulting behält sich vor, Kurse, bei welchen die angegebene Mindestanzahl an TeilnehmerInnen nicht erreicht wird, abzusagen.
d. Materialien sind, soweit in den Informationsmedien nicht ausdrücklich anders angegeben, nicht im Kostenbeitrag enthalten.

4. Rücktritt

a. Ein gebührenfreier Rücktritt ist ausschließlich bis zum Anmeldeschluss. Ab dem Anmeldeschluss wird der gesamte Kostenbeitrag fällig.
b. Der Rücktritt muss schriftlich (per Brief, Fax oder Email) erfolgen.

5. Widerrufsrechts im Fremdabsatzverkehr

a. Die TeilnehmerInnen sind berechtigt, den abgeschlossenen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen die TeilnehmerInnen MET-Consulting mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die TeilnehmerInnen die Widerrufserklärung vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
b. Nach Widerruf des Vertrages wird MET-Consulting allfällige von den TeilnehmerInnen bereits geleistete Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über ihren Widerruf des Vertrages bei MET-Consulting eingegangen ist.
c. Haben die TeilnehmerInnen verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben diese einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem die MET-Consulting von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich des Vertrages unterrichtet wurde, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehen Dienstleistungen entspricht.

6. Haftung

a. MET-Consulting hat alle in Publikationen und Internetseiten bereitgestellten Informationen nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Es wird jedoch keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereit gestellten Informationen übernommen, soweit MET-Consulting nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit angelastet werden kann.
b. Weiters übernimmt MET-Consulting keine Haftung für Sach- oder Vermögensschäden der TeilnehmerInnen, gleichgültig, ob es sich um unmittelbare oder mittelbare Schäden, entgangene Gewinn- oder Mangelfolgeschäden, Schäden wegen Verzugs, Unmöglichkeit, positiver Forderungsverletzung, Verschuldens bei Vertragsabschluss, wegen mangelhafter oder unvollständiger Leistung, handelt, sofern MET-Consulting nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Im Übrigen ist jede Haftung MET-Consulting ausgeschlossen, die über die zwingenden Bestimmungen des gesetzlichen Schadenersatzrechts hinausgeht.
c. MET-Consulting übernimmt keine Haftung hinsichtlich eines bestimmten persönlichen Erfolges der Talentförderangebote oder Veranstaltungen.

7. Schadenersatz

a. Inventar, Räumlichkeiten, Medien und Geräte der MET-Consulting sind schonend zu verwenden bzw. zu behandeln.
b. Teilnehmerinnen haben für mutwillige Beschädigungen, die sie verursachen, Schadenersatz zu leisten.

8. Urheberrecht

Bei der Anfertigung von Kopien liegt die urheberrechtliche Verantwortung für das Kopieren beiden BenutzerInnen der Kopiergeräte. Die Vervielfältigung ganzer Bücher oder Zeitschriften sowie das Kopieren audiovisueller Medien sind aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Die BenutzerInnen verpflichten sich, für den Fall urheberrechtlicher Ansprüche gegen MET-Consulting, diese schad- und klaglos zu halten.

9. Rechtsform

Die MET-Consulting ist ein EPU.

Für allfällige Streitigkeiten aus diesen AGB gilt als Gerichtsstand das sachlich zuständige Gericht  als vereinbart.

August 2018